Per Zufall wurde ich zum Buchautor. Ich unterhielt mich über meine zahlreichen Radreisen eines Tages mit jemandem, der die Geschichten spannend fand. Er meinte, das interessiere sicher auch andere und er kenne eine Agentur, die dafür sicher einen Verlag finden würde. Und so geschah es. Da ich noch mehr Spannendes zu erzählen hatte, blieb es nicht bei einem Buch.

erschienen 2013

Nachrichten vom Ironman

Einmal eine Langdistanz finishen – fast jeder Triathlet hat diesen Traum. Meine sportlichen Jahreshöhepunkte waren dagegen bisher nur die erfolgreiche Teilnahme am Hamburg-Triathlon und an den Cyclassics gewesen, bevor meine Schwimmsachen und das Rennrad bis zum nächsten Frühjahr wieder im Keller verschwanden. Doch als mein Nachbar Fabian mir von seiner erfolgreichen Langdistanz erzählte, träumte auch ich plötzlich davon, zum Ironman zu werden. Und als dann noch ein Kollege seine Beziehungen spielen ließ, konnte das Abenteuer Ironman Frankfurt beginnen. In meinem Buch ‚Nachrichten vom Ironman‘ erzähle ich, wie ich es geschafft habe, meine zeitaufwendigen Jobs als ‚Tagesschau‘-Sprecher und Fernsehmoderator mit dem intensiven Trainingsprogramm unter einen Hut zu bekommen, wie ich Krisen, Verletzungen und Panikattacken im Wasser bewältigte und was das alles für die Beziehung zu meiner Freundin Wiebke bedeutete.

Das Buch ist bereits vergriffen und nur noch als eBook oder Hörbuch erhältlich.

 

erschienen 2010

Kontrastprogramm

Mein Berufsalltag ist durchgetaktet bis zur letzten Sekunde und findet abends um 20 Uhr in der ARD seinen Höhepunkt: in 15 Minuten das Neueste und Wichtigste aus aller Welt. Hinter Katastrophen, Gipfeltreffen, Politgerangel, Rekorden oder Preisverleihungen tritt der einzelne Mensch in den Hintergrund, reduziert auf nüchterne Zahlen, festgehalten in bewegten Bildern.
Um eben solchen Menschen zu begegnen, suche ich in meiner Freizeit das Kontrastprogramm: Per Rad erkunde ich die Länder der Welt, im Gepäck das Nötigste, das Nachtlager unter einer dünnen Zeltplane. Zurückgeworfen auf die elementaren Dinge des Lebens – genug zu Essen haben, Wasser, einen Platz für die Nacht –, so schaffe ich mir meinen Raum zum Innehalten und zum Nachdenken über die Dinge des Lebens: Was nehmen wir als selbstverständlich hin, was gilt es, als wertvolles Gut zu bewahren.

Das Buch ist bereits vergriffen und nicht mehr erhältlich.

erschienen 2013

Nachrichten vom Ironman

Einmal eine Langdistanz finishen – fast jeder Triathlet hat diesen Traum. Meine sportlichen Jahreshöhepunkte waren dagegen bisher nur die erfolgreiche Teilnahme am Hamburg-Triathlon und an den Cyclassics gewesen, bevor die Schwimmsachen und das Rennrad bis zum nächsten Frühjahr wieder im Keller verschwanden. Doch als mein Nachbar Fabian mir von seiner erfolgreichen Langdistanz erzählte, träumte auch ich plötzlich davon, zum Ironman zu werden. Und als dann noch ein Kollege seine Beziehungen spielen ließ, konnte das Abenteuer Ironman Frankfurt beginnen. In meinem Buch ‚Nachrichten vom Ironman‘ erzähle ich, wie ich es geschafft habe, meine zeitaufwendigen Jobs als ‚Tagesschau‘-Sprecher und Fernsehmoderator mit dem intensiven Trainingsprogramm unter einen Hut zu bekommen, wie ich Krisen, Verletzungen und Panikattacken im Wasser bewältigte und was das alles für die Beziehung zu meiner Freundin Wiebke bedeutete.

Das Buch ist bereits vergriffen und nur noch als eBook oder Hörbuch erhältlich.

erschienen 2010

Kontrastprogramm

Mein Berufsalltag ist durchgetaktet bis zur letzten Sekunde und findet abends um 20 Uhr in der ARD seinen Höhepunkt: in 15 Minuten das Neueste und Wichtigste aus aller Welt. Hinter Katastrophen, Gipfeltreffen, Politgerangel, Rekorden oder Preisverleihungen tritt der einzelne Mensch in den Hintergrund, reduziert auf nüchterne Zahlen, festgehalten in bewegten Bildern.
Um eben solchen Menschen zu begegnen, suche ich in meiner Freizeit das Kontrastprogramm: Per Rad erkunde ich die Länder der Welt, im Gepäck das Nötigste, das Nachtlager unter einer dünnen Zeltplane. Zurückgeworfen auf die elementaren Dinge des Lebens – genug zu Essen haben, Wasser, einen Platz für die Nacht –, so schaffe ich mir meinen Raum zum Innehalten und zum Nachdenken über die Dinge des Lebens: Was nehmen wir als selbstverständlich hin, was gilt es, als wertvolles Gut zu bewahren.

Das Buch ist bereits vergriffen und nicht mehr erhältlich.