Thorsten Schröder

Sprecher und Moderator

Foto: Alexander Tempel

Die Tagesschau ist das Flaggschiff der ARD und die erfolgreichste Nachrichtensendung in Deutschland. Die 20-Uhr-Ausgabe war Pflicht bei meinen Eltern, deshalb waren die Sprecherinnen und Sprecher jeden Abend bei uns im Wohnzimmer. Seit einigen Jahren bin ich selbst abendlicher Gast in Millionen guten Stuben.

Nach meinem Volontariat beim NDR arbeitete ich beim Radio, bis mich die damalige Chefsprecherin Dagmar Berghoff Ende 1999 zur Tagesschau holte. Im Jahr 2007 durfte ich erstmals um 20 Uhr ran. Welch eine Ehre!

Bei der Tagesschau bin ich Sprecher und lese vor, was die Redakteure geschrieben haben. In der Sendung „NDR-Aktuell“ bin ich Moderator. Dort rede ich ein Wörtchen mit bei den Themen und deren Gewichtung, schreibe die Moderationen und bereite meine Interviews vor. So decke ich beides ab: meine Ausbildungen zum Sprecher und zum Journalisten.

Foto: Alexander Tempel

Die Tagesschau ist das Flaggschiff der ARD und die erfolgreichste Nachrichtensendung in Deutschland. Die 20-Uhr-Ausgabe war Pflicht bei meinen Eltern, deshalb waren die Sprecherinnen und Sprecher jeden Abend bei uns im Wohnzimmer. Seit einigen Jahren bin ich selbst abendlicher Gast in Millionen guten Stuben.

Nach meinem Volontariat beim NDR arbeitete ich beim Radio, bis mich die damalige Chefsprecherin Dagmar Berghoff Ende 1999 zur Tagesschau holte. Im Jahr 2007 durfte ich erstmals um 20 Uhr ran. Welch eine Ehre!

Bei der Tagesschau bin ich Sprecher und lese vor, was die Redakteure geschrieben haben. In der Sendung „NDR-Aktuell“ bin ich Moderator. Dort rede ich ein Wörtchen mit bei den Themen und deren Gewichtung, schreibe die Moderationen und bereite meine Interviews vor. So decke ich beides ab: meine Ausbildungen zum Sprecher und zum Journalisten.

Foto: Alexander Tempel

Die Tagesschau ist das Flaggschiff der ARD und die erfolgreichste Nachrichtensendung in Deutschland. Die 20-Uhr-Ausgabe war Pflicht bei meinen Eltern, deshalb waren die Sprecherinnen und Sprecher jeden Abend bei uns im Wohnzimmer. Seit einigen Jahren bin ich selbst abendlicher Gast in Millionen guten Stuben.

Nach meinem Volontariat beim NDR arbeitete ich beim Radio, bis mich die damalige Chefsprecherin Dagmar Berghoff Ende 1999 zur Tagesschau holte. Im Jahr 2007 durfte ich erstmals um 20 Uhr ran. Welch eine Ehre!

Bei der Tagesschau bin ich Sprecher und lese vor, was die Redakteure geschrieben haben. In der Sendung „NDR-Aktuell“ bin ich Moderator. Dort rede ich ein Wörtchen mit bei den Themen und deren Gewichtung, schreibe die Moderationen und bereite meine Interviews vor. So decke ich beides ab: meine Ausbildungen zum Sprecher und zum Journalisten.